Rolando Villazón im Gespräch mit Andrés Orozco-Estrada

Im Rahmen der Mozartwoche 2019 hat Indendant Rolando Villazón den kolumbianisten Dirigenten Andrés Orozco-Estrada zu einem Gespräch im Wiener Saal des Mozarteum getroffen. Im amüsanten Gespräch spricht Orozco-Estrada darüber, wie eine Zahnpastawerbung und ein imaginäres Orchester ihn inspirierte Dirigent zu werden, seine Anfänge mit Wienerisch und seinen Karrieredurchbruch.

Einen Ausschnitt vom kurzweiligen Gespräch mit lateinamerikanischem Temperament sehen Sie hier:

Das gesamte Gespräch sehen Sie auf fidelio.

Auch wir haben Andrés Orozco-Estrada bereits interviewt. Hier geht’s zum Interview.

 

Ihre Leonore,

Ihr Florestan

 

 

 

 

 

Könnte Ihnen auch gefallen

Rolando Villazon mit rotem Schal im Mozarteum Salzburg

Meine Lieblingsstücke mit Rolando Villazón

Wie wird man eigentlich … KLAVIERBAUER?

Wie wird man eigentlich DRAMATURG?

Wie wird man eigentlich VIOLINIST?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.