Rolando Villazon mit rotem Schal im Mozarteum Salzburg

Meine Lieblingsstücke mit Rolando Villazón

Rolando Villazón, Startenor, Regisseur und Intendant der Mozartwoche in Salzburg hat uns einige seiner Lieblingsstücke auf fidelio verraten. Er erzählt, welche Aufnahmen für ihn persönlich besonders spannend sind und was er für einen persönlichen Bezug zu diesen hat.

1. T.H.A.M.O.S.

T.H.A.M.O.S. von der Mozartwoche 2019 Villazón hat das erste Jahr seiner Intendanz mit einem großen Knall gestartet: La fura dels Baus brachte „Thamos – König in Ägypten“ als großes Spektakel in die Felsenreitschule. Besonders in Erinnerung blieb die Sopranistin Fatma Said mit ihrer Darbietung der Pamina-Arie – gesungen in ihrer Muttersprache ägyptisch.

2. Stars von Morgen

Emmanuel Tjeknavorian und Andreas Ottensamer sind nur zwei vieler junger Talente, die in dieser Sendung, „Stars von Morgen“ zu sehen sind. 3. „Im Gespräch mit Rolando Villazón…“ Auf der Mozartwoche finden viele spannende Dialogveranstaltungen statt. Auf fidelio finden Sie einige davon, wie etwa die Gespräche mit Dr. Ulrich Leisinger, Direktor der Forschungsabteilung der Internationalen Stiftung Mozarteum, dem Dirigenten Andrés Orozco Estrada und Andreas Ottensamer.

 

4. „Ein Tag im Leben von…“

Barbara Rett hat einige der spannendsten Künstler der Mozartwoche getroffen. U.a. auch Villazón selbst – zu sehen in ihrer Reihe „Ein Tag im Leben von...“. Aber auch René Pape, Christian Thielemann, Rudolf Buchbinder und viele mehr.

 

5. La Traviata aus Baden-Baden

Rolando Villazón hat in dieser Produtkion „La Traviata“ Regie geführt. Bunt, belebt, emotional: so bringt Villazón Verdis vermutlich bekannteste Oper auf die Bühne – so wie man es sich von ihm erwarten würde!

 

Sehen Sie hier den Film:

Ihre Leonore

Ihr Florestan

Könnte Ihnen auch gefallen

Wie wird man eigentlich … KLAVIERBAUER?

Wie wird man eigentlich DRAMATURG?

Wie wird man eigentlich VIOLINIST?

Foto von heinz Zednik beim fidelio Interview im Radio Kulturhaus Wien

Im Gespräch mit Heinz Zednik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.