Rainer Honeck im fidelio-Interview

Ein Gespräch mit Rainer Honeck

Wir haben Rainer Honeck, Violonist und Konzertmeister bei den Wiener Philharmonikern im Rahmen der Mozartwoche 2019 zu einem Gespräch getroffen. In der Bibliothek des Mozarteums erzählte er uns über seine Anfänge bei den Wiener Philharmonikern in den 80er Jahren und wie es war unter Kleiber, Karajan und Bernstein zu spielen. Er erkläre uns außerdem wie er zur Liebe Mozarts Musik zurückgefunden hatte und philosophierte mit uns was gewesen wäre wenn Mozart älter als nur 35 Jahre geworden wäre…

Rainer Honeck im fidelio-Interview
Rainer Honeck im fidelio-Interview

Ihre Leonore,

Ihr Florestan

 

 

Könnte Ihnen auch gefallen

Rolando Villazon mit rotem Schal im Mozarteum Salzburg

Meine Lieblingsstücke mit Rolando Villazón

Wie wird man eigentlich … KLAVIERBAUER?

Wie wird man eigentlich DRAMATURG?

Wie wird man eigentlich VIOLINIST?

1 thought on “Ein Gespräch mit Rainer Honeck”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.