Zuhause bei Rudolf Buchbinder

Letzte Woche hatten wir die große Ehre Rudolf Buchbinder in seinem Domizil zu interviewen. Mit der Kamera, Stativ, Mikrophone und Licht und einer großen Portion Vorfreude machten wir uns auf dem Weg. Seine Frau Agi empfing uns herzlich im wunderschönen Haus der beiden und begleitete uns das Klavierzimmer im obersten Stock. Mit atemberaubendem Blick auf Wien und gleich zwei imposanten Steinway Flügeln gleicht das Zimmer einem Beethoven Museum. Die Bücherwand hinter dem Klavier war vollständig gefüllt mit einer beachtlichen Sammlung von Partituren, sorgfältig nach Komponist sortiert. Buchbinder besitzt sagenhafte 39 Ausgaben aller 32 Beethoven Sonaten.

Wir plauderten mit ihm unter anderem über seine musikalischen Anfänge als Wunderkind, sein ereignisreiches Leben und seine Konzerte in Wien, Grafenegg und der Welt. Spannend war auch seine Erläuterung der Unterschiede des Klassikmarktes in Asien und Europa. Dank seiner Natürlichkeit und Gastfreundschaft, verflog die Zeit wie im Flug. Natürlich hätten wir noch stundenlang zuhören können, doch nach ca. 1 Stunde machten wir uns wieder auf den Weg. Wir sind nun sehr inspiriert und motiviert und sind schon gespannt wen wir als nächstes interviewen dürfen.

Hier unser exklusives Interview mit Rudolf Buchbinder:

Auf fidelio sehen Sie alle Beethoven Klavierkonzerte gespielt von Rudolf Buchbinder.

Bis dahin verbleiben wir mit musikalischen Grüßen,

Ihre Leonore, Ihr Florestan

 

klavier mit lampe und beethovenmaske vor Bücherwand
Buchbinders Klavierzimmer
Kamera vor Interview
behind the scenes
Beethovenpartituren
Beethovenpartituren
Rudolf Buchbinder in seinem Klavierzimmer
Rudolf Buchbinder in seinem Klavierzimmer

Könnte Ihnen auch gefallen

Im Gespräch mit Gustavo Dudamel

Jubiläumskonzert 150 Jahre Wiener Staatsoper

Villazón und Mozart-Experte Dr. Leisinger

Rolando Villazón im Gespräch mit Dr. Ulrich Leisinger

Ein Gespräch mit Mauro Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.